herta müller

malerei und zeichnungen





Herta Müller
Kunststudium Folkwangschule, Essen
Stipendium Boswil, Schweiz
Gastprofessorin Universität der Künste, Berlin
lebt und arbeitet in Berlin und Loro Ciuffenna, Italien

Seit 2009 arbeitet Herta Müller als Malerin.

 

Herta Müllers Gemälde, von Flusslandschaften in den toskanischen Bergregionen inspiriert, einige mit alten italienischen Namen, wirken magisch und zeitlos.

 

Betrachtungen aus den Bergen hinunter ins Valdarno Tal, mit wandelndem Licht und weitem Blick, inspirierten auch die früheren Zeichnungen zu Räumlichkeit und musikalischen Setzungen der Linien und Gebilde.

 

Ihre visuellen Eindrücke von der Metamorphose des Lichts, den Reflexionen auf dem Wasser, gebleichten Flussfelsen und verschiedenen Schattierungen sind in eigener Weise durch Farbe verbunden. Dadurch schaffen ihre Arbeiten eine Brücke zwischen abstrakter und figurativer Malerei, sie reflektieren die Natur, zeitlos und poetisch.

 

Es ist ihr künstlerisches Anliegen, friedliche Refugien zu spiegeln, diese lebendigen Räume, die langsam verschwinden, um Ruhe und Gelassenheit zu erleben, die dort erfahrbar werden.

 

Herta Müller
Art Study at Folkwangschule, Essen
Fellowship Boswil, Schweiz
Associate Professor at University of Arts, Berlin
Lives and works in Berlin and Loro Ciuffenna, Italy

Since 2009 Herta Müller Born in Bottrop, Germany has been creating pictures inspired by Tuscany’s mountainous regions. Her paintings of river landscapes, some with ancient Italian names, have a magical, timeless quality. Drawings inspired by the mountains that frame the Arno Valley are enlivened by the constantly shifting light and wide views, which have a spatial and musical effect on the arrangement of lines and shapes.

 

Herta Müller transfuses into her works her visual impressions of the metamorphosis of light on the reflections of water, bleached river stones and the various hues of shadows.

 

Her works create a bridge between abstract and figurative painting while reflecting on nature in a timeless,poetic manner.

 

It’s her artistic concern to hold a mirror to peaceful sanctuaries, those vibrant spaces, that are slowly disappearing - so that we may enjoy stillness and the serenity that they contain.



Ausstellung 2014  Galerie Georg Nothelfer

2007    Galerie Vieille du Temple, Paris
                 Galerie Schreiter,München
2010     Galerie Georg Nothelfer
                  la Filanda, Kommunale Galerie Loro Ciuffenna, Italien
2011     Galerie Parterre, Kommunale Galerie Berlin Pankow
2013     Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
                 Galerie Georg Nothelfer, Showroom, Berlin
                 Galerie Ohse, Bremen ( mit Jürgen Trimpin, Bildhauerei )
                 Kunsthandlung Osper, Köln 
2014     Galerie Berthet- Aittouares, Paris
                 Galerie Georg Nothelfer, Berlin
2016     Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven
                  Buchpräsentation und Gespräch - Kunsthandlung Osper, Köln
                  Buchpräsentation und Gespräch - Galerie Ohse, Bremen
2017     italienische Momente - Kunsthandlung Osper, Köln
                 Galerie im Tulla, Mannheim

2018    Galerie Werner Bommer, Zürich CH



Schreiben sie mir eine Nachricht

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.